Velohome 21 – Velosnakk #4


Diesmal mit dabei:
avatar Christian Auphonic Credits Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Markus Amazon Wishlist Icon

Unterstützen könnt Ihr uns via:

Da simmer wieder beieinander, der wieder gesunde Markus und der nie krank gewesene Christian.

Vorab > gebt mal bitte eine Rückmeldung wie ihr die Audioqualität findet, wir haben mal wieder experimentiert. 😉

So richtig viel hatten wir eigentlich gar nicht auf der Agenda, aber kurze Sendung kriegen wir nicht hin… geht nicht…

Am Anfang geht es um das leidige Putzen und Markus hat mich fast soweit, dass ich einen Hochdruckreiniger kaufe?!!… aber auch nur fast. Zum Glück  haben wir Markus dann dann dabei, wenn ich Chrisses Rad putze, ich bekomme also ne 1A Anleitung? Mein Motto, Dreck schützt das Rad!

Aus der letzten Sendung greifen wir noch einmal das Thema Licht am Rad auf und loben Sigmas sehr kulante Vorgehensweise. TOP! Die Knogs kommen aber auch gut weg und Markus erklärt dem Nichttechniker Ampere Busses und den Kram, den man nicht kennt zum laden.

Link zur Podwichteln 2013

Podwichteln! Wir sind dabei, können aber noch nicht allzuviel verraten, mehr bei der Podunion.

Wann startet die neue Saison? Ist Dezember noch Herbst? Wann beginnt die Vorbereitung  und wann sitzt man dann wirklich auf dem Rad?

Und um im Winter auch noch ein klein wenig motivierter zu sein, sammelt Jule eure besten Radsportbilder und bastelt etwas daraus. Besser als wir kann Sie es aber selber erklären! Viel Erfolg für die Aktion.

Im Winter friert man und ich habe wahrscheinlich etwa 20mal “um Gottes Willen” gesagt, wenn Markus über seine Bedingungen spricht. Aber wie ziehen wir uns an, um das Schlimmste zu vermeiden und kann man auch 2 Paar Handschuhe übereinander tragen? Von Überschuhe über Baselayer, Unterhosen  – Gruss an Chris – bis hin zur Sturmhaube, wir nehmen kein Blatt vor den Mund. Und der Trend zur Reflexkleidung soll doch bitte auch mal nach Deutschland herüberschwappen.

Ja und dann… dann schweifen wir überraschenderweise völlig ab und kommen über die Leihwagen zur Verkehrspolitik und wieder zurück. Fazit: privater Besitz eines Autos ist in Großstädten mit guter Infrastrucktur und ohne Kinder unnütz.

Na und dann kommen wir doch noch auf Winterutensilien zu sprechen. Und wer jemand bei SKS kennt, möge ihn mal bitten, sich bei Christian zu melden, der versteht die Namensgebung nämlich gar nicht. Und wo wir schonmal bei Rädern sind, da gucken wir noch auf Winterreifen.

Und dann kommen wir noch darauf, was wir im Winter für übertrieben halten und nicht wirklich brauchen.

Am Ende noch mal Rad am Ring, aber so richtig weiter sind wir noch nicht gekommen mit der Planung und wundern uns, dass wir die Einzigen sind, die an die Schulferien gedacht haben.

So, und das war es dann auch schon.

Wir schauen übriegens mal, ob wir ne Räuspertaste irgendwie bauen, das Husten war ja manchmal doch blöd, sorry dafür.

6 Gedanken zu „Velohome 21 – Velosnakk #4

  1. bbbaschtl

    Kleines Feedback:

    Für vorne hatte ich die Knog Boomer USB empfohlen nicht die Blinder. Letztere ist tatsächlich nur ein “Positionslicht”, während man mit der Boomer auch selbst ein bisschen was sieht. Laden tu ich die USB Knogs bisher problemlos entweder am PC oder über ein Universal-Netzteil vom Garmin oder für Handys.

    Als Schutzblech am RR hab ich die SKS Raceblade XL. Die sind nicht länger als die Raceblade (ohne XL), sondern nur breiter (ab 25mm Reifenbreite), ideal für meine Winter- und Frühjahrsreifen Conti GP 4 Season 25mm. Die Montage ist total simpel mit 4 Gummibändern an den Sitzstrebnl bzw. der Gabel ohne Schrauben o. ä.. Hält trotzdem auch bei höheren Geschwindigkeiten (70 km/h). Schützt allerdings nicht vor dem Dreck, der vom Vorderrad vor dem Steuerrohr und vom Hinterrad ans Tretlager / Sattelrohr geschleudert wird.

    Saisonbeginn für Rennfahrer ist der 1. November

    Sohlenheizungen find ich gar nicht schlecht. hab ein paar ältere Therm-ic mit js 4 Eneloop-AA-Akkus, die halten auch bei Minustemperaturen 1-2h warm.

    Und Unterhosen unter der Rennhose sind ein schwerer Verstoß gegen die Stylepolice… 😉

    Antworten
    1. Christian Hoff Beitragsautor

      Danke! Boomer merke ich mir dann mal vor, wenn die Pava irgendwann nimmer will. Danke dafür.

      1. November ist notiert.

      Heizungen gehören an die Wand nicht in Schuhe. Ne aber wenn man wirklich bei tiefen Minustemeraturen unterwegs ist, dann kann es Sinn machen. Aber da bin zumindest ich eh zu weiche für.

      Stylepolizei? Hab ich noch nie getroffen, bin ich zu langsam oder zu schnell für die ist jetzt die entscheidende Frage…

      Antworten
    2. Martin

      Richtig, Unterhosen gehen gar nicht. Saisonbeginn ist bei mir erst Anfang Dezember und dann auch so viel wie möglich mit Alternativsport (Skitouren, Langlaufen, Zirkeltraining).

      Antworten
      1. Christian Hoff Beitragsautor

        Ja um die Möglichkeit zum regelmäßigen Langlauf beneide ich diejenigen die in Skigebieten wohnen wirklich. Einmal gemacht und würde es wirklich gerne regelmäßig machen.

        Antworten
  2. uli b

    …hier meine tipps: schuhe northwave extreme winter (schön warm), obenrum craft langarm mikrofaser (gibts neuerdings auch farbig) ein langarmtrikot & softshelljacke von goretex, dazu leuchtweste, odlo warm gloves als unterziehhandschuhe, darüber craft 3 fingerhandschuhe und zum schluss: SKS raceblades

    …gruß uli

    Antworten
    1. Christian Hoff Beitragsautor

      Ja das klingt doch nach einem Plan. Von den Craftunterhemden hört man ja immer wieder fast ausschließlich Gutes, vielleicht müsste ich das auch man in die engere Auswahl nehmen… hab da noch meinen uralten Odlo Baselayer den ich aber sehr gerne mag.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.