Velohome 35 – Velorace #1


Diesmal mit dabei:

avatar Chris
avatar Christian Auphonic Credits Icon Amazon Wishlist Icon

Unterstützen könnt Ihr uns via:

Zu Beginn möchten wir uns mal ganz artig bei unserem Hörer Markus bedanken, der eine Bekannte hat, die wiederum uns bei der Kontaktaufnahme ins Baskenland hilft. Unser spanisch ist ja sehr begrenzt ist. Vielen Dank dafür an Julia.

Die Andalusien Rundfahrt wird zur großen Valverde Show und Chris freute sich jeden Tag ein wenig mehr.

Wir beweisen dabei, dass wir in puncto Geographie wirklich außerordentlich talentfrei sind. Ciolek gewinnt eine Etappe und wo wir gerade bei Ciolek sind, schweifen wir ein wenig ab und kommen auf Mailand – San Remo zu sprechen.

So richtig weiss man noch nicht, wie der Kurs in diesem Jahr sein wird, ist der Pompeiana auf dem Programm oder nicht? Dementsprechend weiss man auch noch nicht wirklich so genau, wie das Teilnehmerfeld aussehen wird.

Wir machen uns dann grundsätzlich mal Gedanken, wie viele Möglichkeiten sich dann eigentlich noch den Sprintern bieten, was das für die Siegchancen bei den Monumenten bedeutet und ob es am Ende sogar bedeuten kann, dass Sprinter nur noch bei den GT wirklich Siege holen können?

Die Algarve Rundfahrt war jetzt für Tony Martin nicht so wirklich erfolgreich. Um genau zu sein, ein Reinfall. Er kann seinen Sieg im Vorjahr nicht wiederholen und hat auch ansonsten irgendwie noch nicht den richtigen Tritt in dieser Saison gefunden. Alberto Contador meldet sich mal wieder und holt eine Etappe. Obwohl Christian eigentlich Contador recht egal ist, findet er seine Jubelgeste vorsichtig ausgedrückt an Dämlichkeit kaum zu überbieten! Kwiatkowski etabliert sich immmer mehr in der Weltspitze und wir spekulieren ein wenig, wie seine weitere Saison wohl aussehen wird und wo er seine Chance sucht. Schon als Kapitän oder freigestellter Fahrer bei der Tour?

Bei der Oman Rundfahrt trumpft Greipel groß auf und zeigt Boonen und Sagan schon einmal, dass diese Saison mit ihm zu rechnen ist. Dabei beeindruckt Sagan wieder mit seiner Radbeherrschung und Froome gewinnt wie auch 2013 schon die Gesamtwertung. Insgesamt hat man bei Froome das Gefühl, dass er ganzjährig Vollgas gibt und nicht wie zum Beispiel Nibali mal rausnimmt und auch nur zur Trainingszwecken mitfährt.

Was steht an?

Wir schauen auf die kommenden Rennen und was diese für eine Rolle im Rennkalender spielen:

Murcia Rundfahrt

Omloop het niewsblat

Dann natürlich in Italien eines von Christian Lieblings Eintagesrennen Strade Bianche – welches er gerne in der L’Eroica Variante auch mal fahren würde – und Roma Maxima. Angeblich auch sind bei diesen Rennen noch Streckenänderungen möglich.

Ja und dann auch schon das erste Aufeinandertreffen von Wiggins und Froome bei Tirreno Adriatico und Paris Nizza

 Den Herrn Sinkewitz haben sie jetzt auch noch für 8 Jahre gesperrt, was wohl dann endgültig sein Karriere beendet. So richtig verstehen wir den Fall auch nicht und kommen zu dem Schluss, dass es eigentlich nur Verlierer gibt.

Und am Ende, noch während der Sendung kommen weiter Infos über den WM Kurs 2015 rein, der in Richmond, USA liegt. Passend eigentlich zu dem Thema vom Beginn der Sendung grübeln wir ein wenig und beweisen, dass wir uns auch im Basketball der ‘90er auskennen.

Flattr this!

2 Gedanken zu „Velohome 35 – Velorace #1

  1. Öhrchen

    Ciao Jungs, mit großer Freude mal wieder bei Euch rein gehört! Gefeixt hab ich, als Belli Lulu Sanchez mit aufzählte, um Vallis “erstklassige” Konkurrenz zu verdeutlichen. War das nicht der laut Belli am meisten überbewerteste Fahrer der Gegenwart oder so? Gruß Öhrchen 😉

    Antworten
    1. Christian Hoff Beitragsautor

      Ja Mensch Öhrchen… wie gut, dass es da noch ein weiteres Elefantengedächtnis gibt 🙂 Schön von dir zu hören und wir hoffen dich als Südamerikaexperten in der kommenden Saison mal für ein Special gewinnen zu können.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.