Velohome 145 – Wir sind wieder da! Velorace #74

Der Race steigt mit Vollgas in die Saison ein. Wir besprechen die bisherigen Rennen, und widmen uns u.a. den Wetterkapriolen sowie der Deutschland Tour. Am Ende wagen wir einen Blick auf Mailand San Remo und da wartet eine Überraschung!


Diesmal mit dabei:
avatar Chris
avatar Christian Auphonic Credits Icon Amazon Wishlist Icon

Unterstützen könnt Ihr uns via:

1.) Die bisherigen Rennen
Der nimmermüde Gerrans, Valverde kanns noch immer und erfreut den Edelfan, Cancellara in Topform, Politts starkes Profidebüt erfreut den Christian.

—–

2.) Unfall Giant Alpecin
Mr. Klassiker 2015 wird angefahren und schwer verletzt. Wir wünschen gute Besserung und sorgen uns um die zunehmenden schweren Unfälle.

—–

3.) Loyalität im Radsport
Lefevere fordert Boonen zum Karriereende auf. Wir sind empört. So geht man nicht mit einem Volkshelden um! Wo bleibt die Dankbarkeit ?

—–

4.) Deutschland Tour feiert Comeback
Wir sind überrascht und hoffen auf eine nachhaltige Rundfahrt. Ein
Gewinn für Radsportdeutschland. Danke Marc Bator!!! Bayern Rundfahrt als großer Verlierer ?

—–

5.) Paris Nizza
Thomas gewinnt im Sekundenkampf dank Gallopin. Contador belebt das Rennen gewinnt aber nicht Christians Sympathien. Chris geht es mit Rüpelsprinter Bouhanni ähnlich. Apropos Sprinter…. Wo war eigentlich Kittel ?

—–

6.) Tirreno Adriatico
Schnee oder doch kein Schnee ? Schlechtwetterprotokoll sorgt für gemischte Gefühle. Was hat das Rennen noch mit Tirreno Adriatico zu tun ? Wie sind die Auswirkungen auf den Giro ? Nibali und Vino machen Stunk. Für Chris nachvollziehbar auch wenn Sicherheit an erster Stelle steht.

—–

7.) Motordoping
Positiver Fall bei Cross-WM. Wir fragen uns wo Motordoping beginnt. Hat er oder hat er nicht ? Beweisvideo aus 2010 scheint Cancellara zu überführen aber was ist dran ?

 

—–

8.) Vorschau: Das erste Monument des Jahres steht an: Mailand San Remo. Velohome ist live Ort und mittendrin statt nur dabei. Bora Argon 18 stellt sich für Interview zur Verfügung. Wir sind gespannt und freuen uns auf das Abenteuer.

Nächste Sendung: Dienstag, 19. April 19.30 Uhr

Wir danken euch fürs zuhören!!!

5 Gedanken zu „Velohome 145 – Wir sind wieder da! Velorace #74

  1. radsportfan

    Fragen Bora-Argon 18: (wäre schön, wenn ihr Bestätigen könntet,dass ihr das gelesen habt:))

    Ralph Denk:
    1.) Im Dezember war zu hören, dass das Team Bora-Argon 18 für 2017 die World Tour anpeilt, und man dafür nach einen Co-Sponsor sucht, wobei man die einheimische Radindustrie vor allem im Blick hat. Denkt man da an Canyon und Focus, die als eine der wenigen großen Radhersteller weltweit noch nicht Namenssponsor eines World Tour Teams sind und wird das Team auf diese Unternehmen direkt zugehen?

    2.) Nachdem Emanuel Buchmann im letzten Jahr durch seine Auftritte bei der Tour de France dem Team ein nie dagewesenes Medieninteresse erbracht hat: Erhoffen Sie sich, bei der diesjährigen Tour de France ähnliches mit Silvio Herklotz erreichen zu können, oder ist er nicht für die Tour geplant?

    3.) Ist es generell bei der Wahl des Tour de France Kaders ein Faktor, dass bei Ihnen deutsche Fahrer für eine deutlich größere öffentliche Aufmerksamkeit sorgen, als die anderen Fahrer oder spielt das keine Rolle?

    4.) Wie bewerten Sie die Entwicklung von Phil Bauhaus? Nach seiner letzten Saison beim Team Stölting hätte man annehmen können, dass er das Potential hat ein ganz großer Sprinter zu werden. Diese Leistungen konnte allerdings beim Team Bora noch nicht bestätigen.

    5.) Wann werden wir mal wieder einen Fahrer aus Ihrer Nachwuchsmannschaft Auto Eder Bayern bei Bora-Argon 18 sehen? Michael Schwarzmann ist ja immernoch der letzte der es geschafft hat. Trauen Sie es Fahrern wie Johannes Weber, Manuel Porzner oder Georg Zimmermann zu, in den nächsten Jahren den Sprung zum Team Bora zu schaffen?

    Und dann noch ein paar Fragen, falls ihr auch Fahrer vom Team interviewen könnt.
    Nerz:
    1.) Zufrieden mit dem Saisonstart oder immernoch zu weit weg von der Spitze in den Bergen?
    2.) Ist bis jetzt alles nach Plan gelaufen in diesem Jahr?

    Voß:
    1.) Bei den Klassikern Chancen auf eigene Ergebnisse (Mailand-SanRemo, E3-Preis, Flandern-Rundfahrt, Lüttich-Bastogne-Lüttich)
    2.) Fühlt er sich stärker als im letzten Jahr? Die Ergebnisse deuten darauf hin

    Hoffe ihr könnt einige von meinen Fragen stellen; je nachdem wieviel Zeit ihr habt.

    Antworten
      1. radsportfan

        Ich meine bei einem World Tour Team (Männer). Das Sponsoring beim Frauenteam ist in einem niedrigen sechsstelligen Bereich. Bei einem Umsatz von weit über 100 Millionen Euro sollte Platz für beides sein 😉
        Dazu kommen ja noch die Sponsorings bei Movistar und Katjusha (da investieren sie wahrscheinlich sogar mehr als beim Frauenteam); aber eben noch kein Sponsoring als Namenssponsor, so wie es Trek,BMC,Cannondale,Merida,usw. tun

        Antworten
  2. Chris

    Hallo Radsportfan,

    Fragen habe ich notiert. Einige davon hatte ich selbst schon vor zu stellen 🙂 Für den Rest bin als Input dankbar.
    Mal schauen was geht !

    Antworten
  3. N.N.

    Ich hätte 2 Fragen an Teammanager Denk
    Erstens: Ob der Kurs, vermehrt auf junge Talente aus Deutschland zu setzen, in den nächsten Jahren intensiviert wird. Bis jetzt wird das Team ja immernoch nicht als richtiges deutsches Team wahrgenommen, mit dem sich die Radsportfan hierzulande identifizieren. Will man das bis zum Tour de France Auftakt in Düsseldorf ändern?

    Zweitens: Was fehlt bei Dominik Nerz, um den Sprung in die Weltspitze zu schaffen? Man bekommt das Gefühl nicht los, dass nicht geschafft wird, das letzte aus ihm herauszuholen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.