Velohome 367 – Gemeinsam in Kölle Velosnakk #102

Diesmal haben wir es einmal hinbekommen, gemeinsam bei mir vor Ort in Köln aufzunehmen, da war dann aber die Lust uns aufs Rad zu schwingen direkt auch groß… wenn auch was kaputt ging dabei 🙄


Diesmal mit dabei:
avatar
Christian / aka Teichstecher

Unterstützen könnt Ihr uns via:

Prolog

Was ist diesmal etwas Anders 🙂

Begrüßung

Wie geht es uns?

Test > KEEGO Bottles Stage 4

Christian ist sehr angetan von den Upgrade und freut sich insbesondere über den neuen Verschluss, der dort ansetzt, wo er zuletzt kritisiert hatte.

Electric Blue (Stage 04)

Test > Goodyear Eagle F1 Supersport Tubeless Complete

In vielerlei Hinsicht wie wir uns einen Tubelessreifen vorstellen, er lässt sich gut montieren, hält lange bis ewig die Luft, rollt sehr fein und zu Dichtmilch können wir nix sagen, weil auch noch pannenfrei… toller Reifen von Goodyear >

 

 

 

Link

300er mit GoodYear-Test

Direkt mal die Alltagstauglichkeit testen und eine übliche Runde von 300km fahren…

Strava

Secret RIder for the NIGHT OF THE 100 Miles

Herr Timmer war konspirativ und schnell unterwegs im Pott – und hatte viel Spaß dabei.

Strava

SRAM XPLR Test: Mit 1×12 und Federung!

Hmmm… ist das der große Wurf… ist das nur ein upgrade… macht das überhaupt Sinn und wenn ja vielleicht auch nur in Teilen?!

Link

100. Jahrestag des 1. Brevet in FR am 3.9.1921

Wir werden historisch und gratulieren zum Brevet, dem in den nächsten Wochen dann auch gehuldigt wird.

Wir danken euch fürs zuhören und eure Unterstützung!!!

4 Gedanken zu „Velohome 367 – Gemeinsam in Kölle Velosnakk #102

  1. Klaus

    Hallo, was waren das denn für ironische Bemerkungen über die Tiagra 4700?!?. :). Ich fahre sowohl die 4600 Version als auch die 4700. Kann nur sagen topp und kein Flop.
    Bei der 4700 habe ich tatsächlich nach 2000 km einmal die Zugspannung um vielleicht 1,5 mm justiert, sonst nix. alles läuft wie geschmiert. Ich finde sie auch optisch besser als die 105er, die ich vorher drauf hatte. Hier in der Norddeutschen Tiefebene sind mir 20 Gänge auch genug.
    Zu dem guten Preis-/Leistungsverhältnis kommt, dass ich fast alle Teile auch doppelt habe und so auf künftigen Verschleiss bestens eingerichtet bin.
    Viele Grüsse und weiter so!

    Antworten
    1. Christian Timmer

      Klaus,
      die Tiagra haben wir unterschätzt. Vor allem die Tatsache, dass die aktuelle Tiagra den Stand einer etwas älteren 105er hat und das bei einem nochmal geringeren Preis sind schlagkräftige Argumente. Da kann man sich direkt die Gruppe 2x einpacken lassen. Wie an der Fleischtheke:“Darf es noch etwas mehr sein?“ 😉
      Viele Grüße
      Christian

      Antworten
      1. Klaus

        Hallo, alles gut, war nur mal eine Erfahrung meinerseits und natürlich nicht dogmatisch gemeint. Sicherheit wäre die Ultegra für mich an sich die erste Wahl, auch elektrisch. Aber das wird erst zukünftig eine Rolle spielen.

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.