Velohome 269 – “100km durch den Pott und das in der Nacht” Velosnakk #78


Diesmal mit dabei:
avatar Christian Auphonic Credits Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Christian / aka Teichstecher

Unterstützen könnt Ihr uns via:

1. Begrüßung
Wie geht es uns?

2. Feedback
Was ihr sagt, was wir sagen

3. 100 Night of Miles / Kilometers
Wir fahren durch die Nacht und haben sehr viel Spaß. Danke an den Veranstalter!
Homepage
Track
Weitere Bilder bei Uli > Album

4. Im Test: Die C7 Race Bib Shorts+
Neue Bib Modelle von Gore, angenehm zu tragen, ungewohntes Polster, schöne Reflektoren, Verklebung an einer Stelle gelöst.

5. Im Test: Garmin 830
Nicht wirklich der große Wurf, manches läuft was runder und schneller, überzeugt den Wahoo in Rente zu schicken sind wir nicht.

6. Bikefitting
Christian wird GebioMized, wir es am Ende auch einen Maßsattel geben?

7. Ein neues Rad: Van Nicholas Yukon Titanium Audax Disc
Silber is the new Red, Ob Titan wirklich unverwüstlich ist?
YUKON TITANIUM AUDAX DISC FRAME

8. Scuderia Development Team Düx
Kooperation Radsport & Schule

9. Eichenprozessionsspinner
#outsideisfree und manchmal schmerzhaft

10. Brooks Swift retourniert
Zum Glück hört Christian auf Christian und auf die Hörer. Nicht die einzige Erfahrung dieser Art. Brooks Titanium Swift

11. Fizik Aliante
Wieder wie zu Hause… Nach vielen Jahren wieder mal auf Fizik

12. Lastenrad: Bullit Lizzard King
Christian probiert ein Lastenrad und ist sehr angetan.
In Essen vom ADFC zur Verfügung gestellt.

Für die Nutzung der Graphiken bedanken wir uns bei Procyclingtrumps

Wir danken euch fürs zuhören und eure Unterstützung!!!

11 Gedanken zu „Velohome 269 – “100km durch den Pott und das in der Nacht” Velosnakk #78

  1. demjansein

    Popo-Ident-Verfahren… schnell patentieren lassen, bevor Apple das aufgreift!

    Spassige Folge… bin schon sehr gespannt auf das Bikefittingergebnis. Wahrscheinlich ist danach das Bikefitting-Equipment zerstört. 😉

    Antworten
  2. Tim

    Ich wollte es schon bei der letzten Folge geschrieben haben: dass der Brooks Sattel dem Regen nicht Stand gehalten hat, war kein Fehler, dass ist bei Ledersätteln einfach so. Das Leder saugt sich mit Wasser voll und wird weich. Von oben ist das noch nicht so tragisch, während man fährt, man sitzt ja meistens drauf, länger im Regen stehen lassen ist auch nicht gut. Aber wenn der Sattel von unten nicht geschützt ist (Schutzbleck, Satteltasche o.ä.) und das ganze Spritzwasser vom Reifen abbekommt, hält der Sattel das nicht lange durch, vor allem wenn dann noch jemand drauf sitzt.

    An Christian aus Köln: Es ist ja immer interessant, in was für Blasen wir leben, und was alles an uns vorbei geht. In Köln wurde das freie Lastenrad (angeblich) erfunden: https://www.kasimir-lastenrad.de/, da gibt’s mittlerweile schon einige. Es muss also gar nicht Donk-EE sein, wenn man das mal ausprobieren möchte.
    Ein Hersteller von einem kompakten Lastenrad: https://muli-cycles.de/de/
    Für die Familie mit Kindern weniger geeignet, bzw. dann als Zweitlastenrad. Aber für die Stadt mit begrenztem Platzangebot ziemlich interessant, wie ich finde.

    Antworten
    1. Christian Hoff Beitragsautor

      Hi Tim,
      in der Tat, ist an mir vorbeigegangen. Wirklich interessant, Danke für den Hinweise.
      Donk-EE ist glaube ich einfach ein wenig präsenter, daher mir auch bekannt 🙂

      Antworten
    2. Christian Timmer

      Hallo Tim,

      Manche Erfahrungen muss man wohl selber machen bevor man es glaubt. Hätte nie geglaubt, dass die Ledersättel so empfindlich sind bei Regen. Im Nachhinein wundert es mich, dass der Sattel wieder zurück genommen wurde.

      Die Muli Cycles sind ja echte Leichtgewichte mit 25 kg! Sehr interessant. Danke für den Hinweis!

      Viele Grüße

      Christian

      Antworten
  3. uli b

    ….da freue ich mich schon auf nächstes Jahr gemeinsam durch den Pott zu radeln.
    Der Aliante R5 ist auch meine Empfehlung, ist auf zweien meiner Räder montiert . Gruß Uli

    Antworten
  4. Klaus

    Zu den Fizik Sätteln; fahre die auch schon ewig und habe mich jetzt auch für den Fizik Aliante R3 K:ium Sattel – Bull (breitere Version) entschieden. Es gab da einen Konfigurator mal bei Fizik, in dem man Körpergewicht, Durchschnittsgeschwindigkeit u. Ä. eingeben konnte und der kam bei mir dann als Empfehlung. Interessant fand ich, dass der Sitzknochenabstand da keine Rolle spielt und ich mich sonst an dem schmaleren orientiert hätte, da der meinem Vorgängermodell ähnlicher wäre. Bin aber mit diesem Sattel nach Eingewöhnung sehr zufrieden.

    Zu Lastenrädern und Transport auf dem Bike empfehle ich die Sendung: (arte- Mediathek): https://www.arte.tv/de/videos/054769-002-A/fahrt-ins-risiko/

    Antworten
    1. Christian Hoff Beitragsautor

      Danke für den arte Tipp. An den Konfigurator kann ich mich auch noch erinnern, hab jetzt aber einfach mal Bull in normal genommen. Das is ungelenk bin weiß ich auch ohne Konfigurator

      Antworten
  5. Rainer

    Bin mal gespannt was beim Popo-fitting raus kommt.
    Finde das Fitting-Thema sehr interessant. Also bitte mehr davon wenn es geht.
    Ansonsten immer weiter so, der snakk ist einfach richtig gut !!!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Tim Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.