Velohome 184 – I. Spezial zur 72nd Vuelta a España Velorace #97

Schnell noch was es zwischendurch gab und dann ab nach Spanien


Diesmal mit dabei:
avatar Thomas
avatar Christian Auphonic Credits Icon Amazon Wishlist Icon

Unterstützen könnt Ihr uns via:

1. Begrüßung
Wie gehts wie stehts.

2. 74th Tour de Pologne
Teuns knapp vor Majka
Ergebnis

3. 13th BinckBank Tour
Dumoulin gewinnt gegen Wellens
Ergebnis

4. Transfers / Diverses
Formolo, Oss, Kennaugh -> Bora
Meintjes -> Dimension Data
Gallopin -> AG2R
Gorka Izagirre -> Bahrain
Contador hört auf
Giro in Jerusalem

5. Vorschau 72nd Vuelta a España
Auf welche Fahrer solltet ihr achten und welche Etappen könnt ihr euch schon im Kalender markieren.
Übersicht

Wir danken euch fürs zuhören und eure Unterstützung

4 Gedanken zu „Velohome 184 – I. Spezial zur 72nd Vuelta a España Velorace #97

  1. Martin Lichtblau

    Hallo Christian,

    Du hast wieder eine schöne Folge Deines Podcasts zusammengestellt und der lockere Plauderton passt wunderbar dazu, so werden deine Folgen zu einer kurzweiligen Unterhaltung. Mancher mag es vielleicht lieber sachlich neutral, ich persönlich bevorzuge in der Freizeit den von Dir gepflegten Stil.

    Auf einen “Velosnack” warte ich natürlich auch wieder, Technik, Kleidung, etc., wer ist da nicht gerne dabei. Na immerhin lerne ich durch Deine Velorace Folgen auch einiges über die Rennen, von denen ich bislang eher wenig Ahnung habe.

    Nach der “ultimativen Lobhudelei” habe ich aber auch ein kleines Anliegen, die Tonqualität Deines Podcasts, seit Du den Dienstleister gewechselt hast. Mit Kopfhörern am Smartphone klingen Deine Folgen noch immer gut, ich höre die meisten Podcasts aber im Auto und da kann ich Deinen Folgen seit der Umstellung nur noch schwer folgen, muss sehr konzentriert zuhören, da der Ton sehr “dumpf” ist, also mit geringer Tonhöhe.

    Nein, natürlich habe ich mein Radio nicht verstellt 🙂
    Ich bin ein Freund der neutralen Darbietung von Tönen, hebe die Bässe nicht an, nur leicht die Höhen. Ich höre fast nur Podcasts im Auto und das geht sehr gut, nur eben Deine Folgen fallen da etwas auf.

    So mein persönlicher Klangeindruck.

    Ja und dann noch abschließend ein Wort zum Nürburgring, WOW, habe Deine Strava Fahrten gesichtet, tolle Leistung, beeindruckend und das auch noch bei dem “Verkehr” auf der Strecke.

    Noch ein Wort zur “Konkurrenz”, Thomas Dorsch, er fuhr ja mit seinem 20″ und Pinien Getriebe mit, auch sehr beeindruckend, habe das Gespräch dazu beim Fahrrad.IO gespannt verfolgt. Ich persönlich denke schon lange an einen Alex Moulton Renner, aber dafür muss man ja leider eine Hypothek aufnehmen, der Preis sehr weit im 5stelligen Bereich.

    Genug Querbeet, mach einfach weiter so!

    Viele Grüße

    Martin

    Antworten
    1. Christian Hoff Beitragsautor

      Alles klar, danke für die Rückmeldung und was ich eigentlich immer sehr gerne noch sage, ich betrachte das immer als nicht meinen Podcast, sonder als Teampodcast, auch wenn ich vielleicht öfter am Mikro sitze, ohne Thomas, Christian, Markus, Chris und auch Metty der im Hintergrund am Server schraubt wäre das nicht möglich.

      Eigentlich haben wir nicht den Dienstleister gewechselt sondern die Mikros, möglicherweise müssen wir da etwas an den Einstellungen im Equalizer ändern. Mir selbst ist das übrigens auch schon aufgefallen bei Podcasts die ich selber höre und wo ich weiss, dass die mit den selben Mikro aufnehmen. Ich versuche mal bei der nächsten Aufnahme daran zu denken und würde mich dann direkt bei dir nochmal melden. Für mich der workaround ist bei diesem Podcast einfach den Bass im Autoradio etwas raus nehmen.
      Die Dorschbrüder sind keine Konkurrenz, im Gegenteil. Wir haben uns sogar schon mit Equipment ausgeholfen und ich zumindest schätze sehr, was sie machen und ich glaube wir sind ihnen auch nicht ganz unsympathisch 🙂 Deren Sendung zu RaR habe ich auch gehört und gut, dass du mich daran erinnerst, ich wollte da noch etwas kommentiere 🙂

      Antworten
  2. Martin Lichtblau

    Hallo Christian,

    genau genommen war es auch nur Dein Part, der auffällig basslastig war, aber gut, wenn es so leicht zu beheben ist.

    Hatte was von einemProviderwechsel im Kopf, war aber vielleicht ein anderer Podcast.

    Zum Fahrrad.IO und der “Konkurrenz”, da hatte ich die “ä vergessen, war nicht kritisch gemeint.

    Thomas Dorsch kann sicher noch etwas bei Dir berichten und dabei vielleicht auch näher auf sein Rad eingehen, wie auch das Look Leihrad/Testrad, klang in seinem Podcast sehr interessant, könnte er aber auch noch vertiefen.

    Viele Grüße

    Martin

    Antworten
    1. Christian Hoff Beitragsautor

      Super, wenn es nur bei mir war, dann ist es nur ein Regler, der gedreht werden muss, vielleicht hatte sich da einfach etwas verstellt bzw. muss ich da nachjustieren, das ging ja einfach.

      Keine Sorge, hatte ich auch nicht kritisch verstanden 🙂 Hans ist ja auch Kölner bzw. wie ich Zugereister.

      Klar könnte man da oft noch vertiefen… wenn die Zeit da wäre… vielleicht gewinne ich doch einfach mal im Lotto.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.