Velohome 37 – Velorace #17

Diesmal mehr ein Galopp durch die letzen beiden Wochen, haben wir doch den offiziellen Aufnahmetermin verpasst und müssen es mal so eben zwischen Tür und Angel einbauen… und außerdem hat Chris nicht die gewohnte Top Infrastruktur wie in seinem schönen Bayreuth sondern ist in der Provinz unterwegs.


Diesmal mit dabei:

avatar Chris
avatar Christian Auphonic Credits Icon Amazon Wishlist Icon

Unterstützen könnt Ihr uns via:

00:00 Begrüßung

Warum später als gewohnt – Chris in der Provinz – Rückschau auf die letzte Folge Velorace

03:09

Strade Bianchi – Chris fasst das Rennen noch einmal zusammen – Funk hin Funk her – weniger Taktik, mehr Rennintelligenz – Kwiatkowski bärenstark vor Sagan – Valli als nicht agierender sonder reagierender vorne aber nicht auf Sieg – Wie wird sich Kwiatkowski entwickeln?

10:13

Roma Maxima – Er kann es dann doch noch und gewinnt in Rom – neues schönes Rennen – agieren statt reagieren – Jedermann Veranstaltung dort mit Problemen (hat jemand Erfahrung?)

12:25

Paris – Nizza – Die Saison geht los – Überraschend leicht –  Degenkolb mit Etappensieg und grünem Trikot – Meersmann nach der 2. Etappe leider raus – was spielt eine Rolle, dass wir eine Etappe interessant finden – Entwicklung P-N im Vergleich zu Tirreno

20:23

Tierreno Adriatico – Großes Stelldichein Porte, Evans, Contador, Uran, Kwiatkowski – MZF natürlich von Omega gewonnen – Kittel macht den Riis/Rassmussen/Wiggins – insgesamt ein deutlich schwereres Rennen – Sagan und Kwiatkowski wieder vorne mit dabei – Greipel kommt gut über die Hügel und gut drauf – Thurau zeigt seinen Sponsor

25:00

Mailand – San Remo – Neues zur Strecke – Müssen ältere Fahrer mit Ihren Kräften besser haushalten? – Und dann wetten wir halt, wie es ausgehen wird…

kurzer Ausblick auf die nächste Folge und was wir weggelassen haben.

Vielen Dank, für euer zuhören und bis zur nächsten Folge.

 

 

Flattr this!

4 Gedanken zu „Velohome 37 – Velorace #17

    1. Christian Hoff Beitragsautor

      War das ein Lob? 🙂 Keine Sorge, da wird es sicherlich auch mal wieder Radau und Remidemmi geben.

      Antworten
  1. Freistaat: Markus

    Ich muss jetzt wo Paris-Nizza ganz und Terreno adriatico fast zu Ende ist, auch sagen, das dieses Jahr TA das bessere Paris-Nizza war.
    Wobei zumindest landschaftlich Provence und Côte dAzur mir immer am liebsten ist.

    Antworten
    1. Christian Hoff Beitragsautor

      Ja über die Schönheit beider Landstriche lässt sich trefflich streiten… Beides hübsch, so mein Fazit.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.