Velohome 202 – Der Ausrüster des Ausraster Velorace #107

Mal wieder eigentlich viel zu viele Rennen für eine Sendung!!1!


Diesmal mit dabei:
avatar Thomas
avatar Christian Auphonic Credits Icon Amazon Wishlist Icon

Unterstützen könnt Ihr uns via:

1. Begrüßung
Wie geht es uns?

2. Andalusien Rundfahrt
Was geschah nach der 2. Etappe?
https://www.procyclingstats.com/race/ruta-del-sol/2018/stages

3. Oman Rundfahrt
Astana legt am Jabal Al-Akhdar alles in Schutt und Asche

4. Algarve Rundfahrt
Kwiatowski holt den Gesamtsieg, Schachmann in den Top 10 (7.)

5. Abu Dhabi Rundfahrt
Valverde triumphiert, deutscher Dreifachsieg auf Etappe 3, Dumoulin tickt bei Bergankunft aus
Sprintanalyse

6. Omloop Het Nieuwsblad
Valgren sichert sich den Sieg, Astana mit guter Taktik

7. Clasique Ardeche
Schachmann Zweiter

8. Strade Bianche
Benoot gewinnt Soloepisches Rennen

9. Paris-Nizza
Klassement wird auf letzter Etappe gebogen – Cousin mit Skandal-Sieg gegen Politt, Poels mit Schlüsselbein

10. Tirreno-Adriatico
Sky gewinnt auch wenn Froome nicht kann – Landa-Show bei der Bergankunft, Kittels erste Siege für Katusha

11. Ausblick Mailand – San Remo
Gaviria, Dege fehlen, wer macht das Rennen?
Thomas sagt Sagan, Christian sagt Viviani

Randnotizen

Jumbo wird ab 2019 Hauptsponsor bei Lotto-Jumbo
Tour de France will Podiums-Hostessen abschaffen, Giro nicht
Strecke der Deutschlandtour vorgestellt
Tour de France 2020 startet in Nizza
Dauphine-Strecke vorgestellt
Britisches Sportministerium klagt an: Sky habe gezielt TUEs missbraucht, um mit Wiggins die Tour zu gewinnen

Wir danken euch fürs zuhören und eure Unterstützung!!!

2 Gedanken zu „Velohome 202 – Der Ausrüster des Ausraster Velorace #107

  1. Patrick

    zu TOP 7 und Maximilian Schachmann: Als ihr über einen mögliche Transfer von Maximilian Schachmann spracht, habt ihr den meiner Meinung nach größten Interessenten, das Team Sunweb, garnicht in eure Überlegungen einbezogen. Team Sunweb wird nach wie vor häufig nicht als deutsches Team wahrgenommen, woran das Management mit der Verpflichtung deutscher Fahrer dringend etwas ändern will. Spekenbrink hat als Ziel ausgerufen, innerhalb der nächsten 5 Jahre die nächste Generation deutscher Fahrer ganz nach oben zu führen. Darunter auch einen für das Gesamtklassement bei der Tour de France. Es würde mich also sehr wundern, wenn Schachmann sich dort nicht auf den Zettel gefahren hat. Noch vor Bora.

    Antworten
    1. Christian Hoff Beitragsautor

      Stimmt, ein Gedanke auf den ich zumindest in dem Moment nicht gekommen bin. Setze ich auf die Agenda für die nächste Sendung.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.