Velohome 154 – Von Besamungshandschuhen und anderen Fetischen Velosnakk #46

Der Sommer ist fast vorbei und wir lassen diesen einfach mal Revue passiere und sprechen über schöne Dinge die wir testen konnten.


Diesmal mit dabei:
avatar Christian Auphonic Credits Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Markus Amazon Wishlist Icon

Unterstützen könnt Ihr uns via:

1). Begrüßung
Wir sagen Hallo und fangen direkt an.

—–

2.) Rio 2016
Was halten wir von dem Parcours des olympischen Straßenrennen.

—–

3.) Wie war unser Sommer
Markus radelt in der Heimat  und war im Urlaub an der Ostsee, campen pro und contra,
Christian am Luganer See , ist die Sella Ronda gefahren und einmal zum Ammersee und zurück.
Besondere Erwähnung die Laufräder ( und die sehr tollen Reifen / Reifentest dazu,

—–

4.) ParkTool Reklamation
Wir sind mal wieder beeindruckt von dem guten Reklamationsverhalten des CBP-3.

—–

5.) Test: Giro Factor ACC Rennradschuh
Markus und ich sind beide sehr angetan von von den Giro Faktor Schuhen (, sehr angenehm zu tragen, auf längeren Strecken auch noch sehr angenehm zu tragen, mit viel Zubehör und durchdacht aufgebaut, selten waren wir beide so begeistert von einem Produkt, Einlagen einzeln zu kaufen. (Bilder)
Handschuhe von Giro die wir nutzen sind die Giro 100 Proof und die Giro Zero die es leider nur noch in einer überarbeiteten Version gibt.

—–

6.) Test: Sportfuel Fiandre NoRain Bibshort
Markus hat seine erste Thermo Bib, guter Schnitt, breite Beinabschlüsse, schön Wasserabweisend und vor allen Dingen mit einem Spritzschutz am Gesäß, Markus hängt damit manchmal beim “aus dem Sattel gehen),
tolles Preis Leistungverhältnis, (Bilder)

—–

7.) Werkzeugflaschen vs Rückentasche vs Satteltasche
Welches Konzept funktioniert für uns am Besten und warum, Taschentip aus dem Chat.

—–

8.) Gläser für Sonnenbrillen
Austauschgläser vom Drittanbieter, kann man diesen vertrauen? Haben Firmen die lange auf dem Markt sind einen Vertrauensvoschuss?

—–

9.) Rapha SuperCross in München
Leider schafft es Christian dieses Jahr wohl wieder nicht… ()

—–

10.) Filmtip: Fou Du Vélo
Wir empfehlen wirklich von ganzem Herzen und gerne Fou Du Vélo Richard Geng challenges himself on an epic journey to conquer and climb Mont Ventoux 9 times in 24 hours on his roadbike. Will he make it or will he fail?

—–

11.) Bianchi Café Milano
Loht sich der Besuch? Schwierig… kein Museum oder Historie

—–

12.) Danke
Wir möchten uns ganz herzlich für alle Unterstützung auf den verschiedensten Wegen bedanken!

Nächste Sendung: Dienstag, 06. September 19.30 Uhr

Wir danken euch fürs zuhören!!!

21 Gedanken zu „Velohome 154 – Von Besamungshandschuhen und anderen Fetischen Velosnakk #46

  1. Georg

    Ach Jungs,

    ich hab euch schon fast vermisst. Schön zu hören, dass es Markus gut geht (hoffentlich bis bald mal wíeder auf dem Bock – irgendwo, Christian – dito). Den Schuhtest find ich super – mit Giros liebäugle ich auch für die nächste Saison, allderdings eine Preisklasse weiter unten, ich mach die doch eh kaputt 😀

    Brille – ich schrei hier! Hab die Split Jacket (die ja jetzt Racing Jacket heißt, da gabs was mit Namensrechten oder so, ist aber der gleiche Rahmen). Ggf. kann sogar ein in die Familie eingeheitater Optiker sogar mal nachmessen.

    München ist im Vergleich zum Vorjahr ja nur um das Deutschlandcuprennen gewachsen – bzw. eigentlich wurde das Lizenzrennen nur in der Wertung hochgebucht. Die Rennen machen einfach Laune – ich freu mich schon tierisch drauf. Der Wunsch, die Schmach des DNF vom letzten Jahr auszugleichen ist einfach da.

    Vom Richie gibts im übrigen noch den “Bericht” ohne bewegte Bilder – auch sehr zu empfehlen http://ritchieritzelreloaded.blogspot.co.uk/2015/07/fou-du-velo-mont-ventoux-11062015.html

    Viele Grüße
    Georg

    Antworten
  2. Markus

    Hallo,

    schön wieder von euch zu hören! Feedback (also nicht statistisch verwerten) zu den Vittoria Reifen. Hatte die in der 25mm Clincher Ausführung. Positiv: Mehrfach ab- und aufgezogen, ging mit der Zeit sogar ohne Reifenheber. Gut bei Carbon-Felgen 🙂 Negativ: Auch verursacht durch ca. 5 Durchschläge (Steinchen, Splitter / im Regen) vorne und hinten, was mir irgendwann gereicht hat. Und nach 5 Monaten und ca. 2500km war zumindest der hintere Reifen schon recht runtergefahren. (Aber schnell sind sie und schick aussehen tun se auch 🙂

    Grüße,
    Markus

    P.S.: Brauche keine Brillengläser 8)

    Antworten
  3. thomas schneier

    moin,

    schön zu wissen, dass ihr trotz Zuwachs und Rhythmusstörungen wieder regelmässig gemeinsam sendet und Zeit für´s Radfahren habt.

    Die Ersatzgläser würde ich gerne ausprobieren, den Anbieter kannte ich noch nicht.
    Bisher hatte ich hier
    http://revantoptics.com
    welche bestellt, mein Eindruck war, dass die Gläser noch schneller zerkratzen als die original Oakley.

    Des Weiteren frage ich mich immer, wie es einige Leute schaffen die Reifen solo lange zu fahren. Scherben, gemeiner Streusand und ähnliches verkürzen das Leben meiner Reifen immens.

    nordische Grüße

    thomas

    Antworten
  4. Christian Hoff Beitragsautor

    Danke für die netten Worte.
    Du bist in der Lostrommel.
    Was würdest du sagen ist denn bei dir eine nomalen Laufzeit, und vor allen Dingen auch wo?

    Antworten
    1. Thomas

      Lübecker Umgebung, bei 2000km hat ein Reifen bei dann schon sehr lange gehalten. Gefühlt würde ich so die mittlere Lebensdauer so bei 1300km ansetzen. Ich hab gerade wieder einen nach ca. 900km aussortiert wegen zu massiver Einschnitte. Schlauch ist ja reparabel, der Reifen leider nicht 🙁

      Antworten
      1. Christian Hoff Beitragsautor

        krass, dass ist selbst mir hier in der Kölner Gegend so schlimm noch nicht untergekommen. Ich wechsel meist nach einer Saison, also etwa der 3fachen Laufzeit…

        Antworten
  5. Martin Lichtblau

    Hallo Christian und Markus,

    schön das ihr wieder da seit, aber Urlaub muss ja auch mal sein.

    Wieder ein schönes Podcast, viele Themen, da hörte ich gerne zu.

    Die Hose (Sportfuel Fiandre NoRain Bibshort) interessiert mich, ich werde sie mir mal ansehen, obwohl ich ja warmduscher bin, äh den Regen eher meide. Wenn ich unterwegs rein komme ist es eben so, aber im Regen fahre ich nicht los, dennoch ist die Hose recht interessant. Ich habe bisher nur eine lange Mavic Thermo Hose, fahre die in der kalten Jahreszeit auch sehr gerne.

    Richtig interessant war auch der Beitrag zum Vittoria Corsa Graphene Reifen, auch den werde ich mir mal näher ansehen. Ich hatte im Frühjahr auch mein Rennrad erneuert, aber wie es sich für einen Italiener gehört, waren die einfachsten Vittorio Reifen drauf, die schmiss ich runter und zog sie auf das alte ausgemusterte Stevens Rad und übernahm von dort die allten 25er Conti GP 4000 II.

    Du sagtest es so schön, die Laufräder machen viel aus, ich merke das auf dem Liegferad mit den kleinen leichten 20″ Rädchen noch deutlich, die kommen sehr schnell auf Touren, habe wenig Trägkeit.

    Mein schöner Italiener hat nur einen sehr einfachen Radsatz, robus aber träge. Durch das sehr attraktive Angebot konnte ich leider keine Optionen nutzen und werde jetzt ggf. in einen Satz Räder investrieren, die benötigen dann auch Reifen…
    Na mal kucken, die Graphene Reifen würden meinem Renner bestimmt gut stehen, ich lege aber auch viel Wert auf Grip und halbwegs pannensicher sollten sie auch sein.
    Kucken wir mal, dann sehen wir schon…

    Öhm, was war da noch?

    Ach so, die Satteltasche, bzw. der Verzicht auf diese.
    Um ehrlich zu sein, ohne sieht das Rad schon besser aus, keine Frage. Andererseits, ich habe das Trikot gerne so leer wie möglich, also dessen Taschen. Nötigenfalls stecke ich mal eine leichte Jack, Arm- oder Beinlinge rein. Ich habe am Renner eine kleine Vaude Tasche, die sitzt sicher am Rad. Sie hängt am Sattelgestell und schlingt sich vorne auch um die Sattelstütze.
    Ich bekomme da knapp einen Ersatzschlauch, die Schwalbe Plastik Reifenheber, ein Miniwerkzeug, eine Mini Luftpumpe und ein kleine LED Lampe rein, zudem den Wohnungsschlüssel. Ich mag die Lampe, wenn sie nicht gebraucht wird, nicht am Lenker haben, hinten habe ich das Rücklicht durch das Garmin Varia ohnehin dran.

    Wie dem auch sei, eine größere Tasche möchte ich nicht haben, derzeit denke ich an eine kleinere Tasche, vielleicht mit einer noch kleineren Luftpumpe und ohne die LED Lampe. Streng genommen muss man die ja immer dabei haben, aber wer kontrolliert das schon? Ich konnte sie ja auch nur im Bedarfsfall ins Trikot stecken.

    Fragen über Fragen, na wenigstens sind es nur nur kleine, keine echten Probleme, alles lösbar.

    Danke für Eure Tipps, sie sind immer sehr hilfreich und oft auch eine Orientierung.

    Kette rechts und bis wieder mal,

    Martin

    Antworten
    1. Christian Hoff Beitragsautor

      Hi Martin,

      mal im Einzelnen:

      @Bib, ich fahre auch nicht im strömenden Regen los. Falls aber die Möglichkeit besteht, dass es zwischendurch mal regnet, oder es eine Veranstaltung ist wo ich halt starten will, oder es auch nur etwas kälter ist, oder ggf. die Straßen auch nur noch etwas nass sind… in all diesen Fällen ist die Hose eine gute Option

      @Reifen, die open corsa sind ja eher als Wettkampfreifen gedacht, nicht so als für jeden Tag Rumradelreifen. Es gibt aber auch Graphen Modelle für diesen Anwendungsfall. Schau mal in deren Rubino Serie nach, da sollte was bei sein. Diese bin ich selbst aber noch nicht gefahren.

      @Tasche mittlerweile stören mich die Gegenstände im Trikot zunehmend weniger… lediglich die Schläuche und die Reifenheber. Über den Sommer werde ich wohl noch ohne kommen, aber wenn im Winter dann wieder Jacke und dickes Trikot angesagt sind, dann werde ich wohl mal wieder eine kleine Tasche ausprobieren.

      Antworten
  6. Jakob

    Nutze als Satteltasche das Klickfix System von Rixen & Kaul. Die Adapter werden unter den Sattel geschraubt und sind dann mit verschiedenen Satteltaschen kombinierbar. Ich habe für das Rennrad die Micro 40 und die Micro 100 (benutze ich am häufigsten) sowie für das Stadt/Arbeitsrad die Micro 200.

    Das schöne ist, dass ich an jedem Rad den Adapter dranhabe und dann immer die Tasche wählen kann die am besten passt. Das Klickfix System ist ja relativ bekannt und hält wirklich sicher – man bekommt die Taschen aber sehr schnell vom Rad ab und muss nicht erst die Klettverschlüsse aufmachen.

    Link zur Micro 100: https://www.amazon.de/KLICKfix-Farradtasche-Micro-Satteltasche-0294S/dp/B0011DS8S6

    Antworten
  7. Erik Schwabe

    Hallo Christian,
    ich würde auch gerne mit in der Lostrommel Platz nehmen.
    Ich habe / hatte eine weiße und eine schwarze Oakley Racing Jacket.
    Die schwarze Brille müsste ich bereits an meine Freundin abtreten, dafür trainiert aber jetzt des Öfteren mit.

    Anbei ein Link zum Beweisfoto, wo ich noch nicht außer Atmen bin, und die Brille auf habe.
    https://www.facebook.com/eriks23/posts/1073398319421513

    Viele Grüße
    happytime

    Antworten
  8. steven

    Erstmal kann ich alles zu den Fahreigenschaften der Vittorias so unterschreiben. Auch ich hatte nach ca. 1000km leider einen Riss durch Stein in der Lauffläche. Grip und Leichtlauf sowie Komfort sind aber ganz weit vorn. Inzwischen fahre ich die Specialized Turbo S-Works, welche auch sehr leicht laufen, vom Grip ähnlich und vom Handling sogar etwas direkter als die Vittoria sind. Komfort ist etwas geringer, merkt man aber nur am Anfang im direkten Vergleich. Verschleiß scheint ähnlich der Conti 4000ll zu sein. Auf jeden Fall die bessere Alternative zu diesen im Gesamtbild. Und mehr Trainingsreifen als die Vittorias. Platten hatte ich erst einen durch einen kleinen Nagel.

    Antworten
  9. Christof

    Von Sportful und der Fiandre Bibshort habe ich ja schon in den Kommentaren unter #142 und #144 geschwaermt. Mittlerweile habe ich zwei von den Thermo Bibshorts, eine in Lang und eine Sommer Fiandre Short (also nur wasser-abweisend aber ohne thermo).

    Die Frage nach dem Einsatzbereich kommt immer mal wieder auf, aber als wir nach dem Tour Zuschauen in Andorra im Hagelschauer zurueck zum Hotel mussten waren meine Kollegen doch neidisch. Und auf dem Hinweg bei 34C war es auch kein Problem. Das mit dem Buerzel am Sattel haengenbleiben ist mir auch schon passiert.

    Ich bin allerdings noch auf der Suche nach einem passenden Jersey und schwanke zwischen Gabba und DHB Rain Defense, ich denke das DHB ist fuer Sommerschauer besser.
    Aber ich wuerde auf jeden Fall Sportful auch in die Liste von Top Herstellern aufnehmen, sogar vor Castelli die bei mir meistens nicht so lange halten.

    Satteltasche: fuer schick und nicht so gross verwende ich den Lezyne Roll Caddy, sieht nicht wie die normalen Topeak Dinger aus ( http://www.lezyne.com/product-orgnzrs-caddys-rollcaddy.php#.V7iU9dGW2Wg ) Fuer laenger Touren oder Gran Fondos verwende ich allerdings Topeak, weil ich dann zwei Schlaeuche und Kartuschen dabei habe, aber auch zwei Trinkflaschen.

    Apropos Trinken: ich trinke auch nicht genug, was bei uns in der Hitze schnell zum Problem wird, daher habe ich beim Garmin jetzt einen 15 Minuten Alarm eingestellt um mich daran zu Erinnern.

    Antworten
  10. Christian Hoff

    Hi Christof,
    ich glaube dein Kommentar war auch der Auslöser dort anzufragen, daher gebührt Dir der Dank, dass wir die getestet haben.
    EIn Trikot welches sowohl für warmes Wetter – ich gehe mal von 20° + x – und Regen passt wird wahrscheinlich schwierig. Aber ich stimmt Dir zu, Sportful bietet wirklich sehr gutes für gar nicht soviel Geld.
    Die Tasche von Lezyne hatte ich auch schon gesehen, hab mich aber dann gefragt, wieviel da überhaupt reinpasst?!

    Antworten
    1. Christof

      Ich habe da drin:
      – minitool mit chaintool
      – einen Schlauch
      – eine Kartusche und Ventil
      – Reifenheber
      – Kleinteile: kettennieten, Ventilverlängerung, Patches, …

      Soviel Platz wie in einer normalen Tasche ist natürlich nicht

      Antworten
      1. Christian

        Das finde ich aber schon mehr als ordentlich. Im Prinzip Brauch ich ja auch nicht mehr und anstatt Kartusche und Ventil nen 2. Schlauch und Pumpe in die Trikottasche, dann wäre ich schon glücklich

        Antworten
      1. Christian

        Ich bin gespannt, lass Mal hören ob das Jersey den Spagat hin kriegt. Ich bin ehrlich skeptisch.
        Aber… Dir Lezyne Tasche ist wirklich gut. Spreche ich in der kommenden Folge drüber.

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.